...himmlisch gut seit 1931...

 

Schön, dass Sie sich für unsere Familiengeschichte interessieren

 



1931
Hochzeit von Elisabeth und Georg Fuhrmann. Dann  Übernahme der Bäckerei Hammon am Rodersberg 108 von Elisabeth und Georg Fuhrmann. Es war nur eine kleine Backstube mit einem Backofen und einem Backtrog. Ein Laden war nicht vorhanden.   
                  

Elisabeth und Georg Fuhrmann


1933  
Georg Fuhrmann legt die Meisterprüfung im  Bäckerhandwerk inder Handwerkskammer von Oberfranken ab .

1934
Schon bald merkte man, dass die                    Backstube zu klein war und so kaufte man sich
am Fuße des Rodersberg ein Grundstück.
Hier wurde ein Wohnhaus mit Backstube und Laden  gebaut. Das Sortiment bestand damals fast
ausschließlich aus Brot , welches enweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad ausgefahren wurde.

Bäckerei Rodersberg 4





1948

Ein Rohstofflager wird angebaut 



1949    
Dieter Rindfleisch beginnt ein Lehre in der                 Bäckerei Fuhrmann.

Dieter Rindfleisch an der Brötchenmaschine


1954   
Eröffnung einer weiteren Bäckereifiliale im               Ortsteil Laineck.

1956   
Erweiterung der Backstube.


1957 
Dieter Rindfleisch legt die Meisterprüfung im           Bäckerhandwerk in der Handwerkskammer von Oberfranken ab.




1958
 

Hochzeit von Dieter und Erika Rindfleisch, geb. Fuhrmann

Erika und Dieter Rindfleisch


1968  
Erweiterung des Wohnhauses und der Bäckerei.        Das Sortiment wird vergrößert und es werden         neben Backwaren auch Handelswaren angeboten.

1970
Tod von Bäckermeister Georg Fuhrmann.


1970 
Weiterführung der Bäckerei unter Leitung von
Elisabeth  Fuhrmann und  Bäckermeister Dieter Rindfleisch..



19
76
Übergabe der Bäckerei an Bäckermeister Dieter    
Rindfleisch und Ehefrau Erika

Erika und Dieter Rindfleisch


1977  
Michael Rindfleisch beginnt eine Bäckerlehre im    elterlichen Betrieb

1983-1985

Michael Rindfleisch geht auf Wanderschaft in            andere Bäckereien u.a. nach Nürnberg,
                       Oberammergau und Kobe ( Japan)   


1986

Ladenumbau am Rodersberg.

1987 
Michael Rindfleisch legt die Meisterprüfung im       Bäckerhandwerk ab.
 

1988 

Hochzeit von Michael und Christine Rindfleisch

1989   

Michael Rindfleisch legt die Meisterprüfung im Konditorhandwerk ab.

1991  

Michael Rindfleisch legt die Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks ab.


1996 

Übergabe der Bäckerei an Michael und Christine Rindfleisch

Christine und Michael Rindfleisch


1998    

Komplettumbau des Ladens am Rodersberg. Durch die nahegelegenen Discounter werden die Handelswaren zu Ladenhütern und werden aus dem Sortiment genommen. 



2004 

Alexander Rindfleisch beginnt eine Bäckerlehre im   elterlichen Betrieb.  

2006
Die Backstube wird um 30 qm erweitert.


 


2007  
Alexander Rindfleisch legt als Bester die Gesellen- prüfung ab, wird beim Leistungswettbewerb auf   Kammerebene Erster und beim bayerischen Leistungsentscheid Vierter.

Ein kleiner Teil der Gesellenprüfungsarbeit.


2009  
Eröffnung einer Bäckereifiliale im Stadtteil St. Johannis.

2008 - 2010
Alexander Rindfleisch geht auf Wanderschaft in andere Bäckereien.
Seine Stationen sind Bamberg und Klingenberg.


2012
Alexander Rindfleisch legt die Meisterprüfung im Bäckerhandwerk ab

Überreichung des Meisterbriefes in der Oberfrankenhalle durch Kammerpräsident und Bäckermeister Thomas Zimmer, Großvater Dieter Rindfleisch, Alexander Rindfleisch und Oberbürgermeisterin Brigitte Merk- Erbe


2013
Alexander Rindfleisch geht nochmals auf Wanderschaft. Seine Stationen sind Linz in Österreich und Brixen in Südtirol



 

   


                   

                          

 

 


 

 

.